Akkreditierung

Bestens reglementiert. Das Qualiltäts-Managementsystem des Labors entspricht den Anforderungen der DIN EN ISO 17025:2018. Diese international gültige Norm bildet die Grundlage zur Sicherung der Kompetenz von Prüflaboratorien. Neben detaillierten Anforderungen an Organisation und Qualifikation der MitarbeiterInnen bedeutet dies eine konsequente Überwachung Ihrer eingesandten Proben von Probenahme bzw. Probeneingang bis zur Erstellung des Prüfberichts. Die grundlegenden Regelungen unseres Managementsystems sind in einem Qualitätsmanagement-Handbuch festgelegt. Auf Wunsch kann dieses gerne eingesehen werden.   

Höchste Ansprüche. Grundlage unserer Analytik nach DIN EN ISO 17025:2018 bilden nationale und internationale Normvorgaben. Sorgfältige Validierung, laufende Qualitätssicherungsmaßnahmen sowie regelmäßige Teilnahme an Eignungsprüfungen (Ergebnisse auf Anfrage erhältlich) sichern Richtigkeit und Reproduzierbarkeit unserer Ergebnisse. Gutachter der deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS überwachen regelmäßig die Einhaltung der Anforderungen der DIN EN ISO 17025:2018.


Wir bieten Ihnen größtmögliche Zuverlässigkeit in Punkto Laboranalytik. 

Unsere Urkundenanlage finden Sie unter D-PL-18745-01-00.

Außerdem können Sie die vollständige Liste aller akkreditierten Prüfverfahren einsehen.

Staatliche Zulassungen

  • Trinkwasserlabor nach § 15 Abs. 4 der TrinkwV für mikrobiologische und chemische Untersuchungen; Hessiches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
     
  • AQS-Zulassung für Untersuchungen von Grundwasser; Hessisches Landesamt für Umwelt
     
  • Zulassung nach § 44 Infektionsschutzgesetz: Erlaubnis zum Arbeiten mit vermehrungsfähigen Krankheitserregern
     
  • Zulassung für amtliche Lebensmittelüberwachung durch Gegenprobensachverständige nach § 43 LFGB
     
  • Benennung als amtliches Labor nach Art. 37 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2017/625 für Untersuchungen im Rahmen amtlicher Kontrollen und anderer amtlicher Tätigkeiten im Bereich der EG-Öko-Verordnung; Hessiches Landesanstalt für Landwirtschaft
     
  • Erlaubnis zum Arbeiten mit Tierseuchenerregern nach § 2 Abs. 1 TierSeuchErV